Dankmesse für Papst Benedikt XVI. 28.Februar 2013

28.02.13, 21:49:38 von muenster
Sein Amtsverzicht, den er mit der nachlassenden körperlichen und geistigen Kraft begründet, steht auch in dieser Dimension: ein Mensch erkennt sich als Geschöpf, sieht seine Grenzen und Begrenzungen.Vor Priestern sagte Benedikt zum Abschluss des Priesterjahres 2010: "Auch das ist pastorale Arbeit, würde ich sagen: die Demut zu finden und den Mut zu haben, aus-zuruhen." (10.6.2010) Demut aber die Haltung des Geschöpfes vor dem Schöpfer.Deshalb ist für mich, seine Entscheidung, den Petrusdienst nicht mehr auszuüben, ein Zeichen von Größe und Demut. Zugleich warnt sie uns vor der Hybris, zu meinen, der Mensch sei mehr als sein Schöpfer, die eigene Kraft, das eigene Vermögen, die eigenen Fähigkeiten und Kompetenzen seien grenzenlos. Sie ermutigt uns, wie der Papst ehrlich zu sein vor sich selbst.
Text der Predigt: http://bit.ly/YCGl4F

Download MP3 (12,4 MB)

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.