Die Selige der Ausgegrenzten - Dankgottesdienst zur Seligsprechung von Mutter Rosa Flesch

18.05.08, 23:17:38 von muenster
Mutter Rosa Flesch wurde fast 80 Jahre alt. Mehr als ein Drittel ihres Lebens musste sie die immer erneute, nie vernarbende Zurücksetzung ertragen. Ihr Glaube, ihre Beziehung zu Gott wurde dabei gewiss mehr als einmal auf den Prüfstand gestellt. In den Nächten ihres Lebens ist sie stets gefolgt dem Licht, das ihr Christus selbst gewesen. Er war ihre Zuversicht, heißt es im Mutter Rosa-Lied. Sie ist treu geblieben.
Ich kenne viele, die daran verzweifeln und zerbrechen. Deshalb ist ihr Leben eine Mahnung für uns, alles dafür zu tun, dass nicht andere ihrem Schicksal folgen müssen – weder in der Kirche, noch in der Welt. „Gehn auch wir mit Mutter Rosa, den Menschen zugewandt, aufgebrochen für das Leben, auch uns hat Gott gesandt.“
Predigt: Stadtdechant Msgr. Wilfried Schumacher
Mutter Rosa Lied –Gebet – Dankesworte – Segen – Te Deum
Mitschnitt vom 18.5.2008

Text der Predigt unter http://www.bonner-muenster.de/gottes/predigt.html

Download MP3 (12,3 MB)

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.